Seminare und Fortbildungen vom VDI


Aus der Praxis - für die Praxis

Anwendung der VDA-Richtlinie "Besondere Merkmale"

Anwendung der VDA-Richtlinie "Besondere Merkmale"

Der Weg zu sicheren und zuverlässigen Produkten - Systematische Ermittlung und durchgängige Behandlung

 

Die Aufmerksamkeit zum Thema „Besondere Merkmale“ ist durch die VDA-Richtlinie bei Automobilherstellern und deren Zulieferern wieder verstärkt in die Betrachtung gerückt. Unter „Besonderen Merkmalen“ handelt es sich aus Sicht der Automobilindustrie um Merkmale, deren Nichterfüllung oder Nichteinhaltung gravierende Auswirkungen hinsichtlich der Produktsicherheit, gesetzlicher Vorgaben oder wichtiger Funktionen zur Folge haben können.

Nach dem Besuch des Seminars sind die Teilnehmer in der Lage, sowohl intern als auch im Kundenkontakt professionell mit Besonderen Merkmalen umzugehen.

Im Rahmen des Seminars wird gezeigt, welche rechtlichen Anforderungen an Besondere Merkmale gestellt werden. Im Zentrum steht jedoch, wie sich Besondere Merkmale mit modernen Ansätzen systematisch identifizieren und durchgängig von der Entwicklung bis zur Fertigung und Montage behandeln lassen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von Konzepten zur effektiven Prüfplanung.

Zu diesem Zweck werden Regeln für Prüfstrategien (Erst- und Letztstück-Prüfung, 100%-Prüfung, Statistische Prozessregelung) in Abhängigkeit vom Fehlerbild (systematische oder zufällige Fehler) dargestellt. Dabei wird insbesondere Wert darauf gelegt, wie sich Besondere Merkmale auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten festlegen lassen. Durch konsequente Anwendung dieser Regeln wird sichergestellt, dass keine fehlerhaften Einheiten unentdeckt zum Kunden gelangen.

Die Darstellung der Prüfstrategien wird durch Beispiele aus der Praxis anschaulich und nachvollziehbar erläutert. Weiterhin wird gezeigt, wie die systematische Ermittlung und durchgängige Betrachtung von Besonderen Merkmalen von der Entwicklung bis hin zur Produktion durch FMEA-Systeme unterstützt werden können.

 

Seminarinhalt auf einen Blick

  • Rechtliche Anforderungen an Besondere Merkmale

  • Systematische Analyse und durchgängige Betrachtung

  • Einfache und verständliche Regeln zur Prüfplanung

  • Möglichkeiten der EDV-Unterstützung

  • Praxisbeispiele

 

Ihr Nutzen

Folgende Themen werden im Rahmen des Seminares behandelt:

  • Rechtliche Rahmenbedingungen zu Besonderen Merkmalen

  • Zielsetzung von Besonderen Merkmalen

  • Definition und Bezeichnung von Besonderen Merkmalen

  • Systematische Analyse und Auswahl von Besonderen Merkmalen

  • Moderne Ansätze zur Identifikation Besonderer Merkmale

  • Möglichkeiten zur Kennzeichnung von Besonderen Merkmalen

  • Durchgängige Betrachtung von der Entwicklung bis hin zur Produktion

  • Regeln für Prüfstrategien von Besonderen Merkmalen in Abhängigkeit vom Fehlerbild

  • Beispiele aus der Praxis für Besondere Merkmale

 

Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte von Automobilherstellern und Zulieferern vornehmlich aus Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Qualitätsmanagement.

 

Seminarprogramm

  • Produkthaftung und Besondere Merkmale

  • Das VDA-Konzept zu Besonderen Merkmalen

  • Effektives Handhaben der Besonderen Merkmale

  • Besondere Merkmale in der Praxis

 

Im Seminarpreis enthalten

  • Seminarunterlagen

  • Teilnahmezertifikat

  • Verpflegung (Mittagessen, auch vegetarisch – diverse Pausensnacks und Kuchen – Getränke: Kaltgetränke, Kaffee, verschiedene Teesorten)

 

Ihr Referent

  • Dr. Alexander Schloske, Senior Expert Quality Management, FraunhoferInstitut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), Stuttgart

  • Andreas Reuter, Rechtsanwalt und Syndikus i.R., Robert Bosch GmbH, Stuttgart


18.10.2019
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
VDI-Haus Stuttgart
Hamletstraße 11
70563 Stuttgart
Jetzt anmelden

Bei Anmeldung von zwei oder mehr Teilnehmern bekommt ab dem zweiten Teilnehmer jeder weitere 10% Rabatt auf den Seminarpreis.

Weitere Termine
Veranstaltungsort
VDI-Haus Stuttgart; Hamletstraße 11; 70563 Stuttgart
0711 131630
zurück zur Übersicht