Seminare und Fortbildungen vom VDI


Aus der Praxis - für die Praxis

Funktionale Sicherheit von Steuerungen an Maschinen und Anlagen

Funktionale Sicherheit von Steuerungen an Maschinen und Anlagen

Wie Sie die Zuverlässigkeit von Maschinensicherheit berechnen und nach DIN 13849 sicher umsetzen

 

Die EN ISO 13849-1 löste 2007 die Norm EN 954-1 ab. Die Übergangsfrist lief bereits im Jahr 2011 ab, somit ist die alte Norm schon längst nicht mehr anwendbar. Die EN ISO 13849 brachte viele Änderungen in der Terminologie mit und es war auch eine ganz neue Vorgehensweise erforderlich.

Für die Umsetzung der Norm ist erstmals ein rechnerischer Nachweis der Zuverlässigkeit von Steuerkreisen notwendig, die Personen vor Schaden bewahren sollen.

 

Seminarinhalt auf einen Blick

Besonders bei komplexen Maschinen hängt die Sicherheit der Personen, die sie bedienen, von der Zuverlässigkeit der Steuerung ab.

Die EN ISO 13849 ist die Grundlage, um die Sicherheit von komplexen Maschinensteuerungen zu bewerten.

Die Umsetzung ist für viele eine Herausforderung, da es eine sehr komplexe Norm ist. In diesem Seminar lernen Sie praxisbezogen, wie Sie die Norm anwenden und entsprechende Berechnungen durchführen.

 

Hinweis: Dieses Seminar ist das Modul 3 der „Ausbildung zur Fachreferentin/zum Fachreferent Sicherheitstechnik im Maschinen- und Anlagenbau" mit Zertifikatsabschluss VDI

Weitere Informationen zur Ausbildung: Fachreferentin/Fachreferent Sicherheitstechnik im Maschinen- und Anlagenbau (öffnet neue Seite)

 

Ihr Nutzen

  • Faktoren für die Zuverlässigkeit von Steuerungen definieren

  • Die Norm systematisch mit der Software SISTEMA umsetzen

  • Die Zuverlässigkeit von Steuerkreisen an Beispielen berechnen

Sie kennen die Anforderungen der EN ISO 13849-1/-2 und wissen, was Sie bei der Umsetzung beachten müssen.

Das Seminar führt Sie fundiert und gründlich in das Thema „Funktionale Sicherheit von Steuerungen“ ein. Sie lernen einen nachvollziehbaren Weg zur Umsetzung der Norm kennen. Anhand zahlreicher Berechnungsbeispiele können Sie mit der kostenlosen Software SISTEMA selbst Berechnungen durchführen.

 

Zielgruppen

  • Konstrukteure/innen & Projektierungsingenieure/innen

  • Entwickler/innen im Bereich Steuerungstechnik, insbesondere Elektrik, Pneumatik, Hydraulik

 

Seminarprogramm

  • Die EN ISO 13849-1/-2

  • Die Anforderungen ermitteln

  • Faktoren für die Zuverlässigkeit von STeuerungen

  • Die praktische Umsetzung der Norm

  • Einführung in SISTEMA der IFA/DGUV

  • Die Berechnung der Zuverlässigkeit von Steuerkreisen an Beispielen

  • Praktische Übungen

  • Ausblick und Hinweise für die Umsetzung in der Praxis

 

Im Seminarpreis enthalten

  • Seminarunterlagen

  • Teilnahmezertifikat

  • Verpflegung (Mittagessen, auch vegetarisch – diverse Pausensnacks und Kuchen – Getränke: Kaltgetränke, Kaffee, verschiedene Teesorten)

 

Ihr Referent

Dipl.-Ing. (FH) Tobias Mackh studierte Mechatronik Fachrichtung Geräte-und Systemautomatisierung an der FHTE Esslingen.

Er bringt mehrjährige Erfahrung als Applikationsingenieur im Bereich „Funktionale Sicherheit“ mit und war als Prüfingenieur bei einer internationalen benannten Stelle in der Maschinensicherheit tätig.

Seit einigen Jahren unterstützt der geprüfte CE-Koordinator zahlreiche Unternehmen als freiberuflicher Sachverständiger für Maschinensicherheit, unter anderem bei der Berechnung der Ausfallwahrscheinlichkeit von Sicherheitsfunktionen nach EN ISO 13849.


04.11.2019 - 05.11.2019
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
VDI-Haus Stuttgart
Hamletstraße 11
70563 Stuttgart
Jetzt anmelden

Bei Anmeldung von zwei oder mehr Teilnehmern bekommt ab dem zweiten Teilnehmer jeder weitere 10% Rabatt auf den Seminarpreis.

Weitere Termine
Veranstaltungsort
VDI-Haus Stuttgart; Hamletstraße 11; 70563 Stuttgart
0711 131630
zurück zur Übersicht