Seminare und Fortbildungen vom VDI


Aus der Praxis - für die Praxis

Maßhaltigkeit von Kunststoff-Formteilen

Maßhaltigkeit von Kunststoff-Formteilen

Die DIN 16742 und die ISO 20457 - Bei der Gestaltung von Kunststoff- Formteilen überzogene Forderungen und unnötige „Angst-Toleranzen“ vermeiden

 

Die Anzahl von Kunststoff-Formteilen nimmt in der technischen Produktentwicklung stetig zu. Viele Konstrukteure sind jedoch mit einer toleranzbewussten Produktgestaltung überfordert, da sie häufig noch „in Metall“ denken und somit gegen grundlegende Konstruktionsregeln für Kunststoff-Formteile verstoßen.

Kunststoffgerechtes Konstruieren, Tolerieren und auch das Fertigen sollten die Grundlage des gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozesses sein.

 

Seminarinhalt auf einen Blick

  • Die funktions- und kostenbewusste Tolerierung

  • Kunststofftechnische Grundlagen für die Maßtolerierung

  • Vorstellung und detaillierte Erklärung der DIN 16742 / ISO 20457

  • Toleranzbewusste Gestaltung von Kunststoff-Formteilen

 

Ihr Nutzen

  • Leitlinien für eine toleranzbewusste Produktgestaltung in der Kunststofftechnik

  • Vermeidung überzogener Forderungen und unnötiger „Angst-Toleranzen“ bei der Gestaltung von Kunststoff-Formteilen

  • Fundiertes Fachwissen zur Anwendung der in 2013 erschienenen DIN 16742

 

Zielgruppen

Technische Leitung, Kunststoffteile-Entwickler und -Anwender, Qualitätsmanagement.

 

Seminarprogramm

  • Die Maßhaltigkeit beeinflussender Eigenschaften der Kunststoffe

  • Toleranzarten, Passungssysteme und Tolerierungsgrundsätze

  • Papierzeichnungen oder 3D-CAD-Modell

  • Allgemeine Grundsätze der Formteilentwicklung

  • Maßbezugsebenen für Fertigung und Anwendung der Formteile

  • Grundsätze und aktuelle Schwachstellen der Formteil-Tolerierung

  • Werkzeugkonzeption und deren Einfluss auf die Maßhaltigkeit von Formteilen

  • Einflussfaktoren für Maß- und Gestaltabweichungen

  • Ursachen und Beeinflussbarkeit der Verarbeitungsschwindung und Anisotropie

  • Bestimmung der zuverlässigen Fertigungstoleranzen nach DIN 16742

  • Demonstrationsbeispiele

 

Im Seminarpreis enthalten

  • Aktuelles Fachbuch zur Vertiefung der Thematik: "Maßhaltige Kunststoff-Formteile"

  • Seminarunterlagen

  • Teilnahmezertifikat

  • Verpflegung (Mittagessen, auch vegetarisch – diverse Pausensnacks und Kuchen – Getränke: Kaltgetränke, Kaffee, verschiedene Teesorten)

 

Ihr Referent

Dipl.-Ing. Dirk Falke, Ingenieurbüro Falke, Gutachter, Sukow.

Herr Dirk Falke ist mit diesem Themenkreis seit vielen Jahren sowohl in seiner Eigenschaft als Chefkonstrukteur in dem von ihm geführten Ingenieurbüro als auch in seiner Beratungstätigkeit für Unternehmen befasst.

Zudem ist er auch als Sachverständiger tätig. Er garantiert daher neueste Informationen aus erster Hand, denn er bringt als Obmann (Leiter) des DIN-Fachausschuss für die Schaffung der Nachfolgenorm der DIN 16901 am DIN in Berlin exklusives Erfahrungswissen aus dem Ausschuss ein.

Autor des Fachbuchs „Maßhaltige Kunststoff-Formteile“, welches die neue Norm für den Praxiseinsatz erklärt.


10.10.2019 - 11.10.2019
09:00 Uhr - 17:30 Uhr
VDI-Haus Stuttgart
Hamletstraße 11
70563 Stuttgart
Jetzt anmelden

Bei Anmeldung von zwei oder mehr Teilnehmern bekommt ab dem zweiten Teilnehmer jeder weitere 10% Rabatt auf den Seminarpreis.

Weitere Termine
Veranstaltungsort
VDI-Haus Stuttgart; Hamletstraße 11; 70563 Stuttgart
0711 131630
zurück zur Übersicht