Seminare und Fortbildungen vom VDI


Aus der Praxis - für die Praxis

Sicherheitstechnik im Maschinen- und Anlagenbau

Sicherheitstechnik im Maschinen- und Anlagenbau

Sicherheitsmängeln konstruktiv vorbeugen - Gesetzliche Vorschriften und Normen effizient umsetzen - Praktische Anwendung der Regeln zur Sicherheit von Maschinen nach EN ISO 12100 und Fachgrundnormen

 

Der Schutz von Personen vor den Gefährdungen, die von Maschinen ausgehen, gehört zu den wichtigsten Zielen der CE-Kennzeichnungsregeln der EU. Die Mindestanforderungen der EG-Maschinenrichtlinie sind vielen Konstrukteuren jedoch kaum bekannt. Noch weniger bekannt sind vielfach die konkreteren Regeln in den harmonisierten Normen, angefangen von EN ISO 12100 bis hin zu den B-Normen.

Das Seminar vermittelt praxisnah die Anwendung der technischen Regeln. Dabei werden Konstrukteure mit den bedeutendsten Anforderungen aus 10 Sicherheitsnormen vertraut gemacht (unter anderem EN ISO 12100, EN ISO 13857, EN ISO 13855, EN 349, EN ISO 14120, EN ISO 14119).

 

Auf einen Blick

  • Von der Risikobeurteilung zur Entscheidung über Schutzmaßnahmen

  • Technische Schutzmaßnahmen, technische Regeln aus den 10 wichtigsten Sicherheitsnormen

  • Trennende und nicht trennende Schutzeinrichtungen

  • Betriebsarten

  • Schutzmaßnahmen in verketteten Anlagen und bei „hängenden“ Achsen

  • Sicherheit in der Steuerungstechnik

  • Sicherheit bei der Instandhaltung und in Not-Situationen

 

Ihr Nutzen

Das Seminar vermittelt die zur Entwicklung sicherer Maschinen und Anlagen erforderlichen Basiskenntnisse. Anhand von Negativund Positivbeispielen lernen die Teilnehmer die Bedeutung und praktische Umsetzung der oft als abstrakt empfundenen Regeln kennen.

Alle Darlegungen basieren auf der Maschinenrichtlinie und den aktuellsten Europa-Normen zur Produktsicherheit.

 

Zielgruppen

Konstrukteure und Techniker sowie Installations- und Inbetriebnahmepersonal, das mit der technischen Umsetzung sicherer Maschinen betraut ist.

 

Seminarprogramm

  • Rechtliche Grundlagen

  • Sicherheit konstruieren

  • Technische Schutzmaßnahmen

  • Sicherheitsfunktionen in Steuerungen

  • Sicherheit in allen Lebensphasen

 

Im Seminarpreis enthalten

  • Seminarunterlagen

  • Teilnahmezertifikat

  • Verpflegung (Mittagessen, auch vegetarisch – diverse Pausensnacks und Kuchen – Getränke: Kaltgetränke, Kaffee, verschiedene Teesorten)

 

Ihr Referent

Matthias Schulz Staatlich geprüfter Übersetzer (Technik), technischer Autor und Redakteur, ist seit 1985 in der Technischen Dokumentation im Maschinen- und Anlagenbau tätig.

Seit 1990 selbstständig auch als Berater für den normgerechten und gesetzeskonformen Aufbau von Dokumentationen.

Mitglied des Normenbeirats der Gesellschaft für technische Kommunikation e.V. (tekom).


06.05.2019 - 07.05.2019
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
VDI-Haus Stuttgart
Hamletstraße 11
70563 Stuttgart
Jetzt anmelden

Bei Anmeldung von zwei oder mehr Teilnehmern bekommt ab dem zweiten Teilnehmer jeder weitere 10% Rabatt auf den Seminarpreis.

Weitere Termine
Veranstaltungsort
VDI-Haus Stuttgart; Hamletstraße 11; 70563 Stuttgart
0711 131630
zurück zur Übersicht